Infos für Tierbesitzer

Diese Seite ist für Tierfreunde und Tierbesitzer

 
 


Akupunktur hilft natürlich! Natürlich auch bei Tieren 


„Ganzheitliche Medizin“ bedeutet, dass man nicht die Behandlung eines Symptoms in den Mittelpunkt stellt, sondern die Symptomerkrankung im Zusammenhang mit den gesamten Körperbefindlichkeiten, die häufig sogar erst zur Entstehung der symptomatischen Erkrankung geführt haben, sieht.


Was versteht man unter Akupunktur

Akupunktur bedeutet Reizung von klar definierten Punkten, den Akupunkturpunkten am Körper und am Ohr (Ohrakupunktur/Auriculomedizin) des Patienten, um über vegetative Reaktionen ganz gezielt und selektiv bestimmte Erfolgsorgane funktionell anzuregen oder zu beruhigen.


Was bedeutet Laserakupunktur?

Laserakupunktur ist weit mehr als nur die Behandlung von Akupunkturpunkten mit Laserlicht anstelle von Nadeln. Laserakupunktur ist eine Synthese zweier, jede für sich allein schon sehr effektiven, Therapien: der Akupunktur und der LLLT (Low Level Laser Therapy), also lokaler Laserbehandlung erkrankter Gewebe.


Was bedeutet PCLAC oder RAC- kontrollierte Akupunktur und Akupunkturdiagnostik?

PCLAC ist ein detailliertes Diagnosesystem, das einem oft deutlich über die schon hervorragenden diagnostischen Möglichkeiten der modernen Diagnostik hinaus ein Bild einer Erkrankung liefert, mit all ihren Zusammenhängen und Ursachen und das mit einem Bruchteil des Zeit- und Geldaufwandes. Man kann hiermit ebenso Organkrankheiten diagnostizieren als auch eine sehr konkrete Lahmheitsdiagnostik machen.

ausführliche Erklärungen finden sie hier


Anhand einiger Patientenbeispielen aus endlos vielen vergleichbaren soll die Wirkung erklärt werden. Klicken Sie in der Indikationsliste auf ein Thema, das sie interessiert!


Wobei kann Laserakupunktur
helfen? -  beim Hund

Chron. Bronchitis, Chron. Lahmheiten , Lähmungen, Spondylose, Discopathien, Distorsionen, Zerrungen, Prellungen , Arthrose, Hüftgelenksdysplasie, Ellbogen OCD, Ovarprobleme , Inkontinenz, Zahnzysten, Kieferhöhlenvereiterungen, Augenverletzungen, Hornhautödeme, Wundheilung, Infektionen mit Antibiotikaresistenten Erregern (MRSA),   Abszessreifung , Hauterkrankungen,   postoperative Wundbehandlung, postoperative Rekonvaleszenz, Leber-, Nieren-, Herzerkrankungen


Wobei kann Laserakupunktur
helfen? -  beim Pferd

Rückenprobleme, Chron. Bronchitis, Chron. Lahmheiten, Ataxie, Distorsionen, Zerrungen, Prellungen, Arthrose, infizierte Gelenkentzündungen, infizierte Shenenscheidenentzündungen, Kolik, Ovarprobleme, Geburtshilfe, Kehlkopfpfeifen, Zahnzysten,   Kieferhöhlenvereiterungen, Augenverletzungen, Hornhautödeme, Wundheilung,   Abszessreifung, Hauterkrankungen, Thrombophlebitis (Halsvenenentzündung), Hufrehe,   postoperative Wundbehandlung, postoperative Rekonvaleszenz, Optimierung von Leistung und Ausdauer ohne Doping, Leber-, Nieren-, Herzerkrankungen, Periodische Augenentzündung

Solche Behandlungserfolge sind nicht, wie man vielleicht glauben mag, auf Einzelfälle beschränkt. Sie sind die Regel, von der es selbstverständlich auch Ausnahmen gibt, denn auch erfahrene Akupunkturärzte sind nur Menschen und keine Wunderheiler.



© Dr. Uwe Petermann, Melle

Prakt. Tierarzt, Zusatzbezeichnung Akupunktur (Tierärztekammer Niedersachsen)   

Dozent der Deutschen Akademie für Akupunktur

IVAS Cerified Veterinary Acupuncturist 



 


Akupunktur hilft natürlich, natürlich auch bei Tieren...

Wenn das eigene Tier krank ist, geht das einem sehr nahe. Die Laserakupunktur ermöglicht auch chronisch kranken und Dauerschmerzpatienten, wieder ein medikamentenfreies und vor allem schmerzfreies Leben zu führen.
 
Es liegt mir sehr am Herzen, die Skepsis, die sicherlich viele Menschen gegenüber der Akupunktur hegen, zu zerstreuen und Sie neugierig zu machen.