Laserakupunktur

Laserakupunktur ist ein Symbiose aus zwei jede für sich sehr wirk samen Therapiemöglichkeiten - der lokalen Lasertherapie von erkranktem oder traumatisiertem Gewebe - und der Akupunktur, also weit mehr, als nur die Stimulation von Akupunkturpunkten mit Laserlicht anstelle von Nadeln – und das völlig ohne zusätzliche Anwendungen von Medikamenten. Selbstverständlich kann die Laserakupunktur auch nur zur Stimuation der Akupunkturpunkte angewendet werden. Dies hat den großen Vorteil, dass die Punkte schmerz- und sogar berührungsfrei behandelt werden können, was für das Tier natürlich angenehmer ist. Speziell bei Tieren, die starke Angst vor Injektionen oder Nadelstichen haben ist dies sogar die einzige Möglichkeit der Akupunktur. Eine neue, vergleicheden Studie zwischen Nadel- und Laserakupunktur zeigt sogar, dass die Stimulation durch den Laser deutlich effektiver ist als die Nadelstimulation. Bei sehr vielen vor allem auch chronischen Krankheiten von Hund und Pferd kann diese Therapie auch in den Fällen heilen, wo oft langwierige Vorbehandlung erfolglos war.

In der Praxis sind mehr als 20 hochwirksame Lasergeräte im Einsatz, die zum Teil auch zur Nachbehandlung an Tierbesitzer nach genauer Einweisung abgegeben werden.