Lasertherapie (LLLT/Low Level Laser Therapy)

Ein wesentlicher Bestandteil der Laserakupunktur ist die lokale Lasertherapie, bei der die lokale heilende Wirkung des Laserlichts die Akupunktur ergänzt bzw. umgekehrt, die Akupunktur als vegetativ regulierende Therapie die lokale Wirkung des Lasers unterstützt. Die Akupunktur und die lokale Lasertherapie sind zwei gleichberechtigte, jede für sich sehr wirkungsvolle Therapieformen, die sich aber erst in ihrer Kombination zur Laserakupunktur zu diesem ganzheitlichen Konzept zusammengefunden haben. Bei der lokalen Lasertherapie (nicht so sehr bei der Reizung der Akupunkturpunkte) ist die Art des verwendeten Lasers von sehr großer Bedeutung, denn die Wirkung verschiedener Lasertypen ist sehr unterschiedlich. In meiner fast 30-jährigen Erfahrung im täglichen Einsatz haben sich moderne Impulslaser mit hoher Leistung (90watt Impulsleistung) und hohen Impulsfrequenzen (bis 40000Hz) als die klaren Favoriten herausgestellt. Alle wissenschaftlichen Untersuchungen, die zeigen, dass der Laser keine oder kaum einen nenneswerte Heilung bewirkt, sind mit anderen Lasertypen durchgeführt worden. Dem gegenüber stehen 100te von Untersuchnungen, die die hervorragende Wirkung bestätigen.
Das Laserlicht hat folgende erwiesene therapeutische Funktionen:

1. Laserlicht wird in den Körperzellen direkt in Zellenergie (ATP) umgesetzt.

2. Laser wirkt stark durchblutungsfördernd besonders bei gestörter Durchblutung

3. Laser wirkt stark entzündungshemmend

4. Laser wirkt auch bakteriellen Infektionen entgegen. Dies ist besonders wichtig bei Antibiotika- resistenten Infektionen

5. Laser wirkt in hohem Masse regenerierend auf traumatisiertes Gewebe, z.B. Sehnengewebe aber auch Nervengewebe.

6. Laser wirkt relaxierend auf die Muskulatur

7. Laser fördert sehr stak die Reifung von Abszessen

8. Laser eignet sich hervorragend zur Therapie von Narben- und Zahnstörherden

Auch wenn ich im Grunde genommen bei keiner Behandlung auf die lokale Lasertherapie mehr verzichten möchte, gibt es einige Beispiele, wo die lokale Lasertherapie eine besondere Bedeutung hat. Das ist die Therapie von infizierten Gelenken, bei Gewebsinfektionen mit multiresistenten Erregern, bei der ganz banalen Wundheilung, bei der Tendinitis des Pferdes und bei Nervenläsionen und Lähmungen.